AGBs

AGBs

Geschäfts-, Lieferungs- und Zahlungsbedingungen


1. Preise

Die MARI - S.à.r.l berechnet die Preise gemäß jeweils gültiger Preislisten bzw. Sonderangeboten. Die Preise verstehen sich ab Lager Gundershoffen, bzw. ab Ort der Verzollung bzw. Grenzübertritt ausschließlich Verpackung, wenn nichts anderes schriftlich vereinbart ist.
Es gilt als ausdrücklich vereinbart, daß etwa eingeräumte Vorzugskonditionen nur dann Gültigkeit behalten, wenn die Zahlungen vereinbarungsgemäß erfolgen, andernfalls entfallen die Vorzugskonditionen.



2. Zahlung

Wenn nichts anderes vereinbart wurde, ist die Zahlung bei Lagerware mit Erhalt der Ware Zug um Zug zu leisten ohne Abzug von Skonto. Bei Sonderausführungen bzw. bei hohem Materialeinsatz und bei Fremdleistungskosten liegt die Anzahlungsquote bei mindestens 75% bei Auftragserteilung wenn nichts anderes schriftlich vereinbart ist.



3. Fertigstellung

Fertigstellungstermine gelten erst ab Geldeingang, wenn nichts anderes vereinbart ist und müssen vom Auftragnehmer ausdrücklich schriftlich bestätigt werden. Gerät der Auftragnehmer mit seiner Leistung in Verzug, so muß ihm eine angemessene Nachfrist, die mindestens solang ist,wie die im Auftrag festgelegte Fertigungszeit, gewährt werden. Nach fruchtlosem Ablauf der Nachfrist kann der Auftraggeber vom Vertrag zurücktreten: § 361 BGB bleibt unberührt. Ersatz des Verzugsschadens kann nur bis zur Höhe des Auftragswertes (Eigenleistung ausschließlich Vorleistung und Material verlangt werden, es sei denn der Verzug wurde vom Auftragnehmer vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeigeführt).Betriebsstörungen - sowohl im Betrieb des Auftragnehmers als auch in dem eines Zulieferers - insbesondere bei Streik, Aussperrung, Krankheit, Urlaub berechtigen nicht zur Kündigung des Vertragsverhältnisses.



4. Lieferung

Die Lieferung erfolgt durch die Post, Spedition, sowie Kurierdienste unfrei ab Gundershoffen bzw. ab Flughafen oder Seehafen in Frankreich zu Lasten und Risikos des Auftraggebers, sofern keine abweichenden Vereinbarungen schriftlich getroffen worden sind Lieferverzögerungen berechtigen nicht zum Rücktritt des Vertrages, da MARI - S.à.r.l als Erfüllungsgehilfe des Auftraggebers handelt und keinen Einfluß auf den Versand hat.



5. Reklamationen

Reklamationen offensichtlicher Mängel müssen innerhalb einer Woche nach Erhalt der Ware schriftlich mitgeteilt werden und es dürfen nur bis zu 10% verarbeitet werden, da die Ware nur im gelieferten Zustand reklamiert werden kann. Rücksendungen sind nach vorheriger Vereinbarung zulässig. Schadensersatz ist ausgeschlossen.



6. Gewährleistung und Haftung

Die Gewährleistung von der MARI - S.à.r.l beschränkt sich auf die Mangelfreiheit der gelieferten Ware und endet spätestens 6 Monate nach Übergabe an den Käufer. Die Gewährleistungsfrist ist nur dann gewahrt, wenn die Mängelanzeige vor Ablauf der Frist bei der MARI - S.à.r.l eingeht.
Mängel hat der Käufer detailliert, schriftlich der MARI - S.à.r.l mitzuteilen. Der Nachweis, daß ein Mangel vorliegt, obliegt dem Käufer. Die MARI - S.à.r.l haftet nicht für darüber hinausgehende, mittelbare oder unmittelbare Schäden, insbesondere nicht für Mangelfolgeschäden.
Weitergehende Ansprüche des Käufers, gleich auf welchen Rechtsgrund sie beruhen sind ausdrücklich ausgeschlossen. Die MARI - S.à.r.l ist berechtigt, nach seiner Wahl entweder Nachbesserung vorzunehmen, oder die mangelhafte Ware durch eine andere gleichwertige zu ersetzen. Die Nachfrist beträgt mindestens die gleiche Lieferzeit die ursprünglich für die Abwicklung des Auftrages vorgesehen war.Die Kosten für die Übersendung der Ware an die MARI - S.à.r.l und die Kosten der Rücksendung an den Auftraggeber trägt die MARI - S.à.r.l .



7. Verpackung

Die Verpackungen werden zum Selbstkostenpreis in Rechnung gestellt.



8. Eigentumsvorbehalt

Die gelieferte Ware bleibt das Eigentum der MARI - S.à.r.l bis zur vollständigen Bezahlung des Rechnungsbetrages. Der Eigentumsvorbehalt bleibt aufrechterhalten, solange der Käufer aus irgendeiner Lieferung noch einen Restbetrag schuldet.



9. Sonderabmachungen

Mündliche Zusagen haben nur Gültigkeit nach schriftlicher Bestätigung.



10. Gerichtsstand, geltendes Recht

Gerichtsstand ist Strasbourg. Es gilt das französische Recht.